Wie Sie Ihr Immunsystem stärken
Wie Sie Ihr Immunsystem stärken

Gerade in der Winterzeit werden viele durch Infekte geplagt. Streß, Schlafmangel und Ernährung begünstigen die Infektanfälligkeit. Dann werden schnell die beliebten Medikamente aus der Apotheke eingenommen. Es folgen Tipps, um Ihre körpereigenen Abwehkräfte auf natürliche Weise zu stärken und damit Ihr Wohlbefinden zu verbessern.

 

 

Öfters Hände waschen

Gerade an Türklinken, Handläufen, Aufzugknöpfen von öffentlichen Gebäaden sammeln sich die Erreger. Wir begrüßen andere Menschen per Handschlag. Deshalb öfters Hände waschen. Hände naß machen, einseifen und ca. 1 Minute lang einreiben, auch zwischen die Finger. Danach gut abtrocknen. Ca. 10 x am Tag Hände waschen.

Nießen

Beim Nießen hält man sich normalerweise die Hand vor den Mund. Besser ist es, wenn möglich in die Schulter oder ins Taschentuch zu nießen, insbesondere wenn Sie unbeobachtet sind.

Genügend Schlaf und Ruhezeiten

Gönnen Sie sich ausreichend Schlaf, damit sich Ihr Immunsystem regenerieren kann. Machen Sie tagsüber ein kurzes Schläfchen bzw. legen Sie eine Ruhepause ein. 10 bis 20 Minuten sind ausreichend. Evtl. Wecker stellen. Geht übringens auch sehr gut im parkenden Auto.

Gerade im Winter: Raus an die frische Luft !
Unterstützen Sie Ihre Psyche und das Immunsystem, indem Sie im Winter täglich eine Stunde an der frischen Luft verbringen – wenn es nicht gerade Bindfäden regnet oder schneit.
Machen Sie einen Teil der Erledigungen zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Die Lebensreize Wind, Sonne, Wärme und Kälte haben einen positiven Effekt auf das Immunsystem, da sich der Körper an diese Reize anpassen muß.
Oder gönnen Sie sich etwas Ruhe auf einer ruhigen Parkbank, insbesodnere wenn die Sonne scheint.
Treiben Sie regelmäßig Ausdauersport, z.B. Joggen oder Nordic Walking (bei Temperaturen bis -5 Grad geht das wunderbar auch im WInter).

Wichtig: Atmen Sie immer durch die Nase ein, um die kühle Luft vorzuwärmen !

Immunsystem abhärten

Kurze Reize durch Kälte und Hitze werden seit Jahrhunderten zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt. Brausen Sie nach der Dusche kurz kalt ab oder reiben Sie mit einem kalt feuchten Waschlappen den Körper ab. Auch Ganzkörperabbüstungen mit einem harten Schwamm, einer Bürste oder einem Massagehandschuh aus Sisal nach der Morgenwäsche stärken das Immunsystem.

Dabei gelten die Prinzipien : Kurz und regelmäßig und… nicht übertreiben. Sie dürfen also nicht vor Kälte schlotternd aus der Dusche kommen.

Entspannungstechniken einsetzen

In der heutigen stressigen Zeit gewinnen die Enspannugnsverfahren an Bedeutung. Nach einiger Übung kann man in täglich 10 Minuten viel erreichen. Ob progressive Muskelentspannung, Yoga, autogenes Training, positive Autosuggestion – probieren Sie aus, was Ihnen liegt und den gewünschten Effekt bringt.

Die Volkshochschulen bieten viele preisgünstige Kurse an, in denen man die Techniken erlernen kann. Wichtig ist hier, daß Sie Techniken erlernen, die Sie dauerhaft einsetzen können. Es ist nachgewiesen, daß Entspannungsübungen z.B. einen positiven Einfluß auf den Blutdruck haben können.

Gesunde Ernährung

Die Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen ist Voraussetzung für ein funktionierendes Immunsystem.

Leider denken viele (Männer) bei gesunder Ernährung an „Hasenfutter“ o.ä. Doch „gesund“ heißt“ nicht „ohne Genuß“, ganz im Gegenteil. Man muß nur einiges ausprobieren. Z.B. sind lecker angerichtete Salate mit leichten Dressings gar nicht so aufwändig zuzubereiten.

Grundsätzlich sollte man sich etwas mehr Zeit nehmen, um die Mahlzeiten selbst zuzubereiten, d.h. den Anteil an Fertigessen reduzieren. Das Essen selbst sollte man bewußt in Ruhe geniessen.

Die sogenannte Ernährugnspyramide ist, so gut wie möglich, zu beachten.

Wir haben auf unserem Blog einen Artikel über die „Basics“ gesunder Ernährung veröffentlicht: fitnessblog24.info/ernaehrung/

Unser Tipp zum Schluß lautet: Umsetzen, umsetzen, umsetzen. Sie haben keine Zeit ? Dann denken Sie evtl. über Ihre Prioritäten nach, denn mit gesunder Ernährung beeinflußen Sie maßgeblich Ihr Immunsystem. Denken Sie auch darüber nach, eventuell etwas mehr Geld für frische Nahrungsmittel aus der Region auszugeben. Kaufen Sie Lebensmittel bewußter ein.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen ? Welche Erfahrungen haben Sie mit Ihrem Immunsystem ? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare !

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Post Navigation