Sie sind Bewegungsmuffel ?

Tagsüber im Büro und im Auto sitzen und abends vor dem Fernseher entspannen ? So sieht der Bewegungsalltag bei vielen aus. Gerade im Winter bloß nicht raus. Ohne Bewegung jedoch wird kaum jemand lange gesund bleiben. Bewegung hält den Körper in Schwung, fordert die Muskeln, Gelenke und den Kreislauf. Man schwitzt Schadstoffe aus. Und …Bewegung macht Spaß, man kann dabei gut abschalten, kommt unter die Leute. Halten Sie Ihren „Motor“ am laufen.

Es muß jedoch Spaß machen, sonst hält man nicht lange durch. Daher muß jeder für sich herausfinden, welche Art von Bewegung ihm liegt. Evtl. ist vor der Aufnahme von körperlicher Aktivität eine Rücksprache mit dem Hausarzt erforderlich.

Das Angebot an Sportarten ist riesengroß. Möchte ich eher alleine trainieren oder in der Mannschaft/ Sportgruppe ? Eher draußen oder im Studio/ Halle ?

Der Rücken

Rückenleiden gehören zu den größten Volkskrankheiten. Schon mal von Bandscheibenvorfall gehört ? Eine Operation ist oft die Folge. Vorbeugen können Sie mit einfachen Gymnastikübungen. Ziel ist u.a., die Rückenmuskulatur zu stärken. Achtung auch beim Gewichte heben, möglichst dabei in die Knie gehen und hochkommen.

Geht nicht gibt´s nicht !

Keine Zeit für Bewegung ?

Setzen Sie Prioritäten. Sie brauchen es mit der Bewegung nicht zu übertreiben. 150 Minuten pro Woche sollten es aber schon sein. Wenn Sie sich aber jetzt nicht genügend bewegen weil Sie keine Zeit haben, müssen Sie später eventuell viel Zeit für eine OP, Reha, Arztbesuche, Schmerzbehandlung, Physiotherapie etc. aufwenden. Sehen Sie als (sehr günstige) Investition in Ihre Lebensqualität. Es ist auch eine Art Eigenverantwortung.

Bewegung in den Alltag einbauen

Mit ein wenig Geschick, können Sie ganz einfach Bewegung in den Alltag einbauen.

– Treppen laufen anstatt Aufzug

– Kurzstrecken wenn möglich mit dem Fahrrad oder zu Fuß

– Benutzen Sie ab und zu öffentliche Verkehrsmittel

– Auto mal stehen lassen

Kein Geld für Bewegung ?

Spazieren gehen kostet Sie nichts. Auch Radfahren ist fast „gratis“ wenn Sie schon ein Fahrrad besitzen. Zum Joggen benötigen Sie Joggingschuhe, sonst riskiert man Verletzungen. Gymnastikkurse an der Volkshochschule kosten ca. 40 € bis 60 € pro Jahr. Nordic Walking Stöcke kosten unter 20 € beim Discounter. Sehen Sie es als Investition in ihre Gesundheit.

Die schlanke Figur bewahren mit FDH ?

FDH (Friß´die Hälfte) alleine bringt es nicht. Immer nur Wasser trinken und Salat essen ? Ne Schweinshaxe und ein Bier dazu wären ja ab und zu auch ganz nett. Tatsache ist, der Körper verbrennt mit zunehmenden Alter weniger Kalorien für die „normalen“ Körperfunktionen. Deshalb ist zusätzlicher Kalorienverbrauch durch Sport ideal. Und das bis ins hohe Alter. Sport erhöht den Grundumsatz an Kalorienverbrauch, auch wenn Sie gerade keinen Sport treiben verbrauchen Sie ständig mehr Kalorien als ein Bewegungsmuffel. Etwa 150 Minuten pro Woche Bewegung sollten es aber schon sein.

Beispiel 52- jährige berufstätige Mutter

Sie hat schon länger keinen Sport mehr gemacht, arbeitet Vollzeit im Büro. Wie Millionen Frauen. Doch sie fing wieder an, in der Mittagspause mit einem Kollegen einen Spaziergang zu machen. Das tue ihr gut, lenke sie ab und sie könne am Nachmittag konzentrierter arbeiten. Aber sie wollte mehr und fing mit Joggen an. Ganz langsam. Sie fing mit kurzen Intervallen Laufen/ Gehen an und steigerte sich langsam. Nach wenigen Monaten ist sie in der Lage, 1:20 h am Stück zu laufen und verspürt große Freude dabei. Das können Sie auch schaffen, wenn Sie wollen.

 

Wir freuen uns über Ihre Meinung zu diesem Artikel. Hinterlassen Sie gerne einen Kommentar !

One Thought on “Bewegung in den Alltag einbauen

  1. Das angeführte Beispiel der 52- Jährigen Mutter, die in diesem ALter noch mit Laufsport beginnt, finde ich sehr inspirierend. Viele wollen ja nicht aufs gute Essen verzichten. Dann muß man sich halt mehr bewegen.
    Grüsse und wieter viel Erfolg im Blog !
    Ilse

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Post Navigation